Samstag, 31. Mai 2008

Platikboot ?!

Eigentlich wollte ich mich ja heute endlich mal dem Garten widmen - der sich immer mehr in einen Dschungel verwandelt.
Aber zur Zeit sieht es eher so aus, als sollte ich unser rotes Gummiboot aufpumpen - für den Fall das es weiter so regnet.
Irgendwie scheint es so als würden die Elemente uns letze Nacht und Heute auf einmal mit all den Gewittern bescheren die wir uns in der letzten Woche so sehnlichst herbei gewünscht haben ;-).
Aber zum Glück waren wir heute morgen in der Regenpause auf dem Markt in Buchforst und haben mal wieder kiloweise Obst und Gemüse mit nach Hause geschleppt. Wir werden also weder verhungern noch langweile haben- denn da warten noch ein paar Gläser darauf mit Marmelade gefüllt zu werden :-)
Wünsche euch allen einen gemütlichen Gewittertag mit trockenen Kellern!

Donnerstag, 29. Mai 2008

Cardbord Boxes ...

Eigentlich ist es ja immer noch zu schwül fürs Internet oder irgend eine andere Tätigkeit an Geräten die Abwärme produzieren, und eigentlich wollte ich ja auch direkt ins Bett (nachdem der gemütliche Abend mit Jenny gestern im Pub ein recht langer gemütlicher Abend geworden war/ Lilli heute morgen dennoch gewohnt früh unterhalten werden wollte).Aber dann habe ich mich mal wieder in fremden Blogs fest gelesen und bin so auf einen amerikanischen Hersteller für "Cardboard-Box-Sets" gestoßen :-)
Mein armer Schatz musste sich dann erst einmal einen Schwall von Erinnerungen an meine Kindheit und die riesen Kistenhäuser die meine Schwester und ich in den Transport-Kisten der "GC´S (Gas-Chromatographen) aus dem Labor meines Vaters gebaut haben, anhören - der Arme ;-).
Aber mal abgesehen davon das ich es absurd finde was man im "Land der unendlichen Möglichkeiten" alles Kaufen kann - habe ich nun viele lustige Ideen was ich für die kleine Maus alles aus den Versandkartons meiner Großhändler oder halt auch aus"gewöhnlichen GC-Kartons" bauen könnte *freu* - leider ist sie dafür ja noch viel zu klein *seufz* & Tom ist von dem Argument das wir die Kistenmonster dann ja auf dem Dachboden aufheben können, bis sie alt genug ist, irgendwie nicht zu überzeugen. ^^

Holler-Pancakes

Heute morgen habe ich Lillis Frühaufsteherlaune genutzt und bin früh am Morgen mit ihr eine Runde durch den Wald gelaufen. Das war super schön erfrischend und tat richtig gut!!
Auf dem Rückweg haben wir noch einen Abstecher zur Hollunder-Wiese am Waldrand gemacht und sind dann beladen mit frischen Hollunderblüten wieder nach Hause gekommen.
Den Rest des Tages haben wir zwei uns dann wieder vor dem tropischen Wetter versteckt :-).
Und grade eben habe ich im schweiße meines Angesichts frische Holler-Pancakes gebacken. - das sind Hollerküchlein in amerikanischen Buttermilch-Pfannkuchen *mehm*.

Frau braucht pro Portion (etwa 5 Stück):
1 Ei (trennen)
50ml Buttermilch
50g Mehl
1 Teel Backpulver
etwas Salz
ganz frische Hollunderblüten
Ahornsirup
Das Eischnee steif schlagen. Buttermilch und Eigelb verrühren, anschließend nach und nach das Mehl mit dem Backpulver und den Salz unterrühren. Den Eischnee unterheben.
Nun mit einem Löffel kleine Pfannkuchen (etwa 10cm Durchmesser) in eine Pfanne geben. Die Blüten recht nah über der Blüte abzupfen (also möglichst wenig grüne Stengel mit verwenden) und auf die Pfannkuchen gaben. Nach ca 2 Min. Pfannkuchen wenden und von der zweiten Seite braun backen.
Die Pfannkuchen nach amerikanischer Art mit Ahornsirup genießen (oder wahlweise etwas Zucker zum Teig geben).

Ich finde das Schwitzen hat sich gelohnt *schmatz* & da noch ein paar Blüten übrig sind wird es heute Abend zur Abkühlung noch ein wenig HollerLimo geben *schwärm*. Denn als stillende Mama ist dieses Jahr wohl nix mit Holler-Sekt oder Likör :-(

Dienstag, 27. Mai 2008

Montag, 26. Mai 2008

Alleine zuhaus

Jetzt ist er vorbei der Urlaub :-( - Tom ist heute morgen wieder zur Arbeit gefahren und auch hier kehrt langsam aber sicher wieder der Alltag ein. - Vorbei die Vormittage an denen ich mich mit meiner kleinen Familie wieder ins Bettchen gekuschelt habe, statt dessen habe ich jetzt schon zwei Stunden mit Lilli unter dem Spielreck gelegen *gg*. Sicherlich, irgendwann werde ich genau diese Zeit vermissen, aber im Moment wünsche ich mir irgendwie doch andere Beschäftigungen für die frühen Morgenstunden ;-). Lilli ist grade eben nochmal eingeschlafen und so habe ich dann die Zeit genutzt und ein wenig Aufgeräumt.
Irgendwie ist es schon faszinierend: eine Woche Urlaub und es sieht aus als wäre ein Wirbelsturm durch die Wohnung geflogen (vom Garten mal ganz zu schweigen, der hat sich in den reinsten Dschungel verwandelt).

Gestern Nachmittag haben wir die erste größere Tour seit langen mit Lilli gemacht. Bis Aachen und zurück!! - Das ging sogar fast ohne Tränen. Aber ganz ehrlich, im Nachhinein bin ich Froh das wir den Urlaub in Hope-Valley verbracht haben anstelle uns auf den Weg ans Meer zu machen. Denn Autofahren mit Lilli ist irgendwie doch eine Zitterpartie - man weiß nie wie lange sie weiterschäft und wann ihre Laune am Nullpunkt angelangt ist.
Der Nachmittag in Aachen war richtig schön. Philliph ist enorm gewachsen (bald werden die Beiden sicherlich schon ein wenig mit einander spielen können) und es war lustig mal wieder ein wenig "Deadlands" zu spielen. -Wie man sieht war Lilli auch ganz begeistert bei der Sache.

Mittwoch, 21. Mai 2008

Viel erledigt ....

... heute habe ich endlich mal die "freie Zeit" genutzt die Tom mir im Moment verschafft :-), und die Beiden, nach einem ausgiebigen Frühstück aus dem Haus gejagt / zu Lillis Oma geschickt.
Anschließend habe ich dann bei herrlich lauter Musik (seit Lilli bei uns ist läuft hier ja fast nur noch "Lilli-Musik" in gedämpfter Lautstärke) endlich mal wieder richtig geputzt & anschließend jede Ecke des Hauses gründlich geräuchert :-) - das war mal wieder dringend nötig *find*!!

Heute Mittag habe ich dann meinen Brotkorb ausprobiert. Ja, so etwas besitze ich :-).
Vor einigen Wochen war ich, irgendwo im Netz, über ein Foto von Brotkörben gestolpert und habe zu meiner Überraschung fest gestellt das ich selber stolze Besitzerin eines solchen bin ;-). - Bisher habe ich darin immer diverse Kleinzeug aufbewahrt und gar nichts von seinen wahren "Fähigkeiten" geahnt.
Eigentlich eine sehr lustige Idee, Brot in einem Korb zu formen (und entgegen meiner anfänglichen Skepsis kam es auch problemlos wieder aus dem Korb heraus *freu*). Nun riecht es in der ganzen Wohnung lecker nach frischem Brot und einem Hauch von Weihrauch. Ein richtiger Gute-LauneDuft!!
Und während ich hier tippe, backt im Ofen noch ein wahres amerikanisches Chemie-Wunderwerk. Bei unserem Besuch im örtlichen Lidel (ja ich schäme mich auch ein bisschen das ich dort immer noch einkaufe, - aber heute hatten sie Asia-Produkte im Angebot *rechtfertig*) fiel uns ein Cranberry-Kuchen der besonderen Art in die Finger: Eine Pappkiste mit einer Trockenmischung in die man mit einer Gabel nur noch Milch einrührt und die dann in den Ofen wandert. - Hier backt also nicht die Mama sondern die chemische-Industrie ^^. Aber hin und wieder muss sowas auch mal sein, sonst leben wir nachher noch "zu" gesund ;-).
Und natürlich haben wir heute nicht nur geschuftet, sondern auch ganz viel Urlaubsstimmung genossen:

Dienstag, 20. Mai 2008

Morgenstund hat Brötchen im Mund

Heute morgen haben wir uns mit einer Probelieferung von Morgengold verwöhnen lassen. :-) Endlich gibt es auch hier "auf dem Land" ein Brötchen-Lieferservice.
Und da die Nacht ja doppelt Kurz war (ups, etwas zu lange vor dem Rechner gesessen letzte Nacht), war es um so schöner heute Morgen Brötchen vor der Türe zu finden.
Jetzt gleiche machen wir einen schönen Ausflug mit Veronique, Carsten und den Kleinen.
Ohhh, wenn das kein Urlaub ist :-) *schwärm*

Edit:
Hier kommt noch schnell: ein Väter Urlaub Foto von heute Mittag:-)

Montag, 19. Mai 2008

Wintersäbler


Tatatataaa: Seid heute Abend ist Solvai (mein zweites Elfen-Ich in Wow) stolze Besitzerin eines Wintersäblers :-).
Das musste jetzt einfach verkündet werden :-) ; auch wenn ich mich jetzt als böse Killer-Spiele-Spielerin oute,

Sonntag, 18. Mai 2008

"Festgelesen" ...

habe ich mich grade eben bei den Rookie Moms ;-)
Ansonsten haben wir Toms erste Urlaubstage ganz gemütlich zu hause verbracht und harren nun der Dinge die uns die kommende Woche wohl so bringen mag.

P.S.
Auf Arte+7 gibt es im Moment einen interessanten Beitrag über die Katharer

Mittwoch, 14. Mai 2008

Gemütlich gegrillt...

... haben wir heute Abend. Schon das zweite Mal in diesem kurzen Sommer - diesmal mit Benno und meine Schwester. Richtig nett war´s ; und natürlich auch lecker, besonders der "Rose" ;-) *nach Refrath rüberwink*
Irgendwie ist unser Garten, trotz Mücken, wie geschaffen für nette Abend mit lieben Menschen!

Außerdem habe ich heute auf Ebay ein tolles Schnäppchen gemacht, einen super Sommer-Hängemattenstuhl für Lilli und mich (plus zwei Moskitonetze - die hatte ich eigentlich gesucht, als ich über den Stuhl stolperte). Damit werden unsere Sommertage im Garten dann noch gemütlicher werden... sehr viel mehr werde ich an den heißen Tagen dann auch eher nicht mehr machen, nachdem Lilli heute auf dem Weg zum TCM fast einen Hitzeschlag bekommen hat - es ist einfach zu warm draußen in der Welt. Aber hier unter den sechs Eichen lässt es sich noch sehr gut aushalten.

Dienstag, 13. Mai 2008

Schwups ... schon ist es vorbei das Wochenende

Verrückt wie schnell die Zeit vergeht :-).
Gestern hatten wir eine anstrengende Nacht, aber dafür dann einen wunderschönen Nachmittag zu dritten (den Morgen haben Lilli und ich verschlafen - da wir die Nacht mit Durchfall am Wickeltisch verbracht haben).
Doch nun ist das Wochenende auch schon wieder vorbei. - Schade.
Grade Eben habe ich im Blog von Hannelore Vonier ein paar interessante Gedanken zum Thema Zeit und "schon vorbei" gelesen. - Zur Zeit lebe ich vermutlich so sehr im hier und jetzt wie noch nie zuvor. Lilli lässt ja gar nichts anderes zu ;-). Es ist eine spannende Erfahrung, dem Moment zu leben ohne die Zukunft wirklich zu planen. Termine und Verabredungen zu bestimmten Uhrzeiten erleben wir im Moment regelrecht als Druck und Streß. Denn seit Lilli mein Leben teilt ist alles irgendwie sehr un planbar geworden. Und dennoch rast die Zeit einfach nur so an uns vorbei. Eben lag Lilli noch winzig klein im Stubenwagen, heute wird er fast schon zu klein... Jeden Tag macht sie neue entdeckungen und lernt Neues... alles geht rasend schnell.
Und gleichzeitig (fast um mich zu erinnern) meldet sich fast jeden Tag ein Teil meiner Vergangenheit zu Wort. - Manchmal rufen "alte" Freunde an, manchmal tauchen alte Texte oder Fotos auf ....
Ob ein Leben ausschließlich in der Gegenwart überhaupt möglich ist?!

Samstag, 10. Mai 2008

Wochenmarkt

Gestern Abend beim Grillen schlug Veronique vor morgen (also heute) gemeinsam nach Buchforst auf den Wochenmarkt zu fahren. :-) Also sind wir heute morgen wirklich früh los gefahren (für irgend was muss es ja auch gut sein so früh geweckt zu werden *gg*) und haben einen großen Einkauf gemacht : Killoweise: Erdbeeren, Paprika, Spargel, Rabbaber ..., -super frisch und das zum super Preis (2 Kg Trauben für 2 Euro, 1 Kg Spargel für 3 Euro !!). Hier in Hoffnungsthal bekommt man selbst bei Aldi kein Killo Trauben für 2 Euro *seufz*.
Außerdem habe ich einen Stand mit super schönen Knöpfen entdeckt und auch direkt einige Prachtexemplare mitgebracht - denn irgendwann werde ich auch wieder zum nähen kommen (spätestens wenn Lilli erwachsen ist *gg*)!
Lilli war beim Papa geblieben und so habe ich soviel Einkaufen können wie ich nur tragen konnte ;-)

Tom hat sich dann auch den ganzen Nachmittag um die kleine Motte gekümmert, so das ich schon einiges für den Kaffeenachmittag morgen vorbereiten konnte (*mehm* jede Menge leckerer Obstkuchen). Anschließend gab es eine riesige Schüssel frischen Salat *schwelg* und nun ist mein Schatz zum DSA-Spielen gefahren.
Lilli liegt neben mir unter dem Sonnenschirm & unter ihrem neuen "Plastik-Spilomat" den ihr, ihr Papa am Donnerstag gekauft hat und den sie wirklich liebt. - Auch wenn ich skeptisch bin wegen der schrillen Farben und dem Plastik, Lilli ist begeistert und es ist toll sie zur Abwechslung auch mal richtig lachen zu hören.
Noch besser war der Spilomat am Mittwoch bei Sophia & Veronique: Denn da konnte Lilli in aller Ruhe den bunten sich bewegenden Dingen zuschauen, (gegen die Sophia mit Begeisterung schlug und trat) ohne das ich verpflichtet war "mitzuspielen". Bei unsererem Spilomat bewegen sich die Dinger nur wenn Mutti oder Papa nachhelfen *seufz*
Wenn ich ehrlich bin, es war eine gute Idee von Tom ihr auch so ein Teil zu kaufen, auch wenn es das optisch gewiss hässlichste Spielzeug ist was, nun im Kinderzimmer Platz weg nimmt.

Tja und nun ist Lilli schon vor einer Weile eingeschlafen unter ihrem Plastikparadies und ich genießen den Luxus, das wir W-Lan haben.
Stopfe leckere Trauben in mich hinein :-), nachher werde ich mir vermutlich die Reste von unserem gestrigen Grill-Gelage aufwärmen und vielleicht auch das Buch von Thea Dorn zu Ende lesen, das ich mir letzte Woche von meiner Bibliothekarin habe aufschwatzen lassen, "Mädchenmörder" ... ich wollte es garnicht ausleihen, da ich schon mehrfach gehört habe das ihre Bücher/Krimis echt heftig sind und irgendwie garnicht zu vergleichen mit der "F-Klasse" die ich ja so geliebt habe.
Die Bibliothekarin meinte es wäre eigendlich kein Krimmi, sondern eine Liebesgeschichte und sie selber hätte das Buch wirklich gerne gelesen -oft ist solch eines, das dann auch ein Buch gewesen,was mir auch gefällt. Diesmal eindeutig nicht!! Wenn das ein Liebesroman ist dann ist unsere Welt kranker als ich befürchtet habe. Irgendwie finde ich das Buch alles andere als Lesenswert, die Geschichte ist sicherlich nicht unrealistisch (leider), die Charaktere gut geschrieben, tolle Literatur, aber alles in allem ist das Buch total grausam.
Und ich kann mich nicht wehren, zwischen durch stelle ich mir vor was ist wenn meiner Tochter so etwas passiert *würg*. - Vielleicht hat mich das Muttersein noch dünn häutiger gemacht, aber ich finde immer noch, solche Geschichten sind kein "Freizeit- Lesevergnügen, sondern das kranke Gesicht unsere Welt. Ich weiß noch nicht, ob ich es wirklich weiter lesen will... Mal schauen.

Zu dem schönen Abend heute würde viel besser eines der Bücher aus der Holzkiste passen, das ich gestern "fertig" gelesen habe :"Mardu, oder der große Wald"- ein modernes Märchen. Die Storry: Madru, der "Sternensohn", muss sich für einen von drei Wegen entscheiden: den des Waldes, den des Allwiss oder den der Ritter. Seine Wahl stürzt ihn in Abenteuer, in Magie und die Anderswelt. Zugleich lernt er, welche Antriebe und Mächte die Welt bestimmen. Ein wunderschönes Buch. Das in einer Welt spielt die unsere sein könnte, und doch so anders ist. Zur Zeit lese ich halt doch lieber Fantasy als Krimis.
Das wär ein gutes Buch für so einen schönen Sommerabend gewesen, aber ich habe es nun schon ausgelesen und naja mal schauen wie lange Lilli mich jetzt gleich überhaupt noch lesen lässt. Hauptsache ist das schöne Wetter!!
Ja, es ist schön das es nun endlich Sommer ist - und noch schöner das der Wetterbericht für die nächsten Tage weiter gut aussieht und wir ein langes Wochenende vor uns haben.
Nur eines macht mir Sorgen: Mir ist diesen Sommer noch keine Biene begegnet - obwohl ich seit einigen Tagen wirklich darauf achte (nicht nur hier im Garten, wo grade die Walderdbeeren Blühen und auf Bienen warten, sondern auch auf meinen Spaziergängen mit Lilli). Seltsam, wo sie wohl sind dieses Jahr?!

Donnerstag, 8. Mai 2008

Sommerloch :-)

In den letzten Tagen hatte sich hier im Blog wohl irgendwie ein Sommerloch breit gemacht - sorry.
In der zwischen Zeit hatten wir aber jede Menge Spaß - haben die Sonne genossen und liebe Menschen getroffen.
Ja und zwischen durch, da gab es auch ein Nickerchen im Garten:

Dienstag, 6. Mai 2008

Wir haben eine neue Küchenbank :-)

tattta ta, das ist sie: unsere neue Küchenbank *freu*.
Einen lieben Dank an alle die gestern geholfen haben !! (Stefan und Martina die beim Transportieren und "Anpassen" geholfen haben, meine Mutti die in der Zeit Lilli gehütet hat und die vielen Heinzelmänchen die anschließend meine Küche geputzt haben :-) )

Und natürlich einen lieben Dank an Bernd und Magret denen wir diese Bank zu verdanken haben. - Weil es ist nicht irgend eine Küchenbank. Sondern die einzige überlebende Eckbank aus dem Inventar des alten "Lindenhofes", hier in Hoffnungsthal..
Die alte Gaststätte hat lange leer gestanden & gewiss nicht nur mich ans träumen gebracht: Eine alternative Begegnungsstätte mit Göttinenraum, einem vegetarischem Restaurant und einem großen Biergarten unter den Linden ... das war mein Traum *gg*
Nun hat ein Mensch mit genügend Geld die alten Mauern gekauft und wird das Haus sanieren. Anschließend sollen darin barierrefreie Wohnungen entstehen.
Derzeit wird das gesamte alte Inventar verschrottet und davon hat Bernd eine Eckbank für uns gerettet *freu*. Nun können wir unsere alte Bank mit dem schnuddeligen Bezug (den ich schon lange mal neu genäht haben wollte) zum Sperrmüll stellen und haben dieses "Schmuckstück" in unserer Küche stehen. *freu*

Sonntag, 4. Mai 2008

Ein Besuch im Zoo...

... hihih, heute waren wir im Zoo.
Und fast noch besser: Lilli hat auf dem Hin- und Rückweg im Auto kaum gemöckelt und zum ersten Mal seit langem keinen Schreianfall beim Autofahren bekommen :-).
Das sieht ja nun fast so aus, als könnten wir demnächst auch mal wieder zu Treffen außerhalb unserer Wohnung & Rösraths erscheinen *freu*.

Der Nachmittag mit Robert, Ulli und Martin im Zoo war wirklich toll. Es war sommerlich warm, wir haben jede Menge Tiere entdeckt die man sonnst nur vergeblich in ihrem Käfig sucht. Z.B. den Schneeleoparden und den Waschbär. Und zum gelungenen Ende habe wir dann anschließend ganz in der Nähe des Zoos, in der Stammheimerstraße die Creperia entdeckt ;-). *mehm* Zum Abendessen Galette mit Tomaten, Feta und Artischocken und als Nachtisch einen leckeren Crêpe mit Grande Manier.... - oh wie im Urlaub :-) *schwärm*.
So, und nun fallen wir müde ins Bettchen und träumen von dem schönen Wochenende :-)

Kölner Zoo

Samstag, 3. Mai 2008

Frühling in der Bergische Landstraße


... so nun ist er da der Frühling :-).
Heute waren wir fast den ganzen Tag nur draußen und haben die Sonne genossen. Nachmittags hatten Lilli und ich Besuch von meinen Eltern.
Während Tom sich in der Claudius-Therme eine "Familienauszeit" gegönnt hat, haben wir gemeinsam leckeren Rhabarberkuchen gegessen & sind eine große Runde durch das Dorf gelaufen. Außerdem ist mein Garten nun um einige Waldmeisterpflänzchen und eine große Zitronenmelisse reicher *freu*.
Heute Abend hatten wir dann noch ganz lieben Überraschungsbesuch von Willi, - aber leider nur ganz kurz weil er auf dem Weg nach Gladbach war. - Schade eigentlich ;-).
Irgendwie bekommt man bei den schönen Wetter direkt wieder Lust auf eine gemütliche Grillrunde, oder? (ohje, unsere Nachbarn vermutlich nicht, bei dem Qualm den wir Beltane in der noch feuchten Feuerstelle erzeugt haben...)

Freitag, 2. Mai 2008

und schon wieder ist Wochenende ...

... husch ist die Woche schon wieder vorbei ;-).
Es war eine spannende Woche: Am Dienstag waren wir zur U4 beim Kinderarzt. Lilli geht es gut, sie wächst und gedeiht prächtig (4860g und 54,5cm) und auch ihrer Reflexe sind alle super *gg*. Einzig und alleine die Sache mit dem Impfen ist schwieriger als gedacht. Dank der Monopolstellung eines Pharmakonzern gibt es nun nur die Wahl zwischen ganz oder gar nicht (wobei ganz einen Sechs-Fach-Impfstoff meint). Einzelimpfstoffe gibt es nicht mehr & so werden nun auch schon Säuglinge gegen Hepatitis B geimpft *kofpschüttel*.

Mittwoch Nachmittag hatte ich dann meinen vermeintlich letzten Termin zur Wurzelbehandlung... doch leider mag sich der letzte Nerv nicht einfach so töten lassen und so geht der Behandlungsmarathon dann demnächst in die zweite Runde *bähhhh*.

Gestern haben wir dann nach einer gelungen Beltanefeier am Mittwochabend, einen ruhigen Familientag gemacht und sind nicht vor die Türe gekommen *gg*. Nachmittags habe ich es dann sogar geschafft meine Nähmaschine heraus zu kramen (da war noch das blaue Garn von den Gardinen für Lilliths Zimmer drin - die habe ich am Abend vor Lillis Geburt genäht *gg*).
Ich habe für die kleine Krabbe ein süßes Hängerchen genäht, mal schauen wie es angezogen ausschaut (noch fehlt die Strumpfhose für drunter).

Und während Lilli heute morgen noch ein Nickerchen gehalten hat, habe ich endlich begonnen die Homepage von unser Amnesty International Gruppe zu überarbeiten.
Später haben wir dann ganz lieben Besuch von einer ehemaligen Kollegin von mir bekommen & haben lange über die Sozialarbeit hier in Rösrath geredet *grübel*.
Bis es Lillith zu bunt geworden ist und sie lautstark einen Spaziergang eingefordert hat.
Mal schauen was uns der Freitag sonst noch so bringen wird ;-).

Donnerstag, 1. Mai 2008

Unsere kleine Beltane Feier

Da ich gestern noch einen Zahnarzt Termin hatte und Lilli sich ja leider immer noch "weigert" Auto zu fahren haben wir gestern ganz gemütlich zuhause im Garten gefeiert.
Mit Maibowle, Kräuterwähe, gegrillen Forellen und einem kleinen Maifeuer. :-) Das war richtig schön !! Lilli hat gemeinsam mit mir ganz begeistert ihren ersten Sprung übers Feuer gewagt ;-) - Sprich eine richtige Beltane-Feier halt.