Montag, 30. März 2009

Er ist da !!!

... jetzt ist es über Nacht doch glatt Frühling geworden *jubel*.
-Vor allem scheint es mit dem Regen nun erstmal vorbei zu sein.... eigendlich kein Wunder, schließlich habe ich in meiner Verzweiflung (Verschlammung) gestern eine super tolle Regenjacke ersteigert *zwinker*.

Heute hat den ganzen Tag die Sonne geschienen. Und wir sind so ziemlich den ganzen Tag über draußen an der frischen Luft gewesen :-).
Morgens sind wir eine große Runde durch den Wald gewandert und haben auf dem Heimweg noch einen Abstecher zum "Bärlauch-Hang" gemacht (Bärlauch pflücken für die leckeren Bärlauchnudeln die es zum Abendessen gab.).
Am Nachmittag haben wir dann gemeinsam mit Sophia die "Spielplatz - Session" eröffnet :-) und ganz lange in der Sonne im Sand gebuddelt,. Auf dem Spielplatz war richtig viel los. Lilli war ganz fasziniert von dem ganzen Trouble um uns herum :-).

Und ich habe es sogar trotzdem geschafft noch Kuchen zu backen für morgen Nachmittag .... *zwinker* ( Es gibt Himbeer-Vanille-Frühlingskuchen mit Buttermilch, auch wenn nichts geplant ist ... ich lass mich da einfach mal überraschen von euch!! )
Während Lilli mit ihrem neuen Besen durch die Wohnung gestiefelt ist *lach*.

Sonntag, 29. März 2009

Wochenende und leckere Vitaminbombe

Dieses Wochenende war ausgenommen schön *find*.
Gestern waren wir bei Beltane und ihrer Familie zu Besuch - es gab viel gute Laune und eine traumhafte Schokotorte *schwärm*. Der Nachmittag war wirklich Seelennahrung :-)
Und heute Mittag waren Lilli und ich bei meinen Eltern zum Kaffee, denn meine Mama ist nun endlich endlich wieder aus dem Urlaub zurück *freu*.

Zum Abendessen gab es dann bei uns auch endlich mal wieder frisches Sprossengemüse zum Abendessen. Es sah total lustig aus wie Lilli die einzelnen Sprossen gemampft hat *lach*.
Sprossen sind eigendlich das ideale "Winteressen", sie sind preiswert, man kann sie selber ziehen und hat immer "erntefrisches Gemüse".
Heute habe ich sie in einer Sauce aus gehackten Tomaten (aus der Dose) mit Knoblauch und viel leckerem Rosmarin, auf deftigen Dinkelpfannkuchen serviert.
Für die Pfannkuchen habe ich in meinem üblichen Pfannkuchenrezept, die Hälfte des Mehls durch Vollkorn Dinkelmehl ersetzt und eine kleine Hand voll geriebenen Käse beigemischt. - Super schnell gemacht und wirklich lecker.
Bewährt haben sie die frischen Spossen aber auch als "topping" auf deftigen Wintersuppen (wie Rotebeete oder Kartoffelsuppen.
Neugirig geworden? Eine Zuchtanleiung für Sprossen gibt es zum Beispiel hier. Tolle & preiswerte Sprossenmischungen kaufe ich bei Alnatura.
Mein Sprossenglas ist selber gebaut: Ein Joghurtglas und als "Sieb" habe ich das Netzt in dem ich Knoblauchzehen gekauft habe aufgeschnitten und mit eim breiteren Gummi vor die Öffnung gespannt. Zum Austropfen stelle ich das Glas eine Weile in den Geschirrständer, oder in ein Glasschälchen am Waschbecken, anschließend lege ich das Glas auf einen Teller ins Regal (der Teller verhindert vor allem das es durch die Gegend rollt).

Samstag, 28. März 2009

Flohmarkt für Kindersachen

Eine Bekannte von mir hat einen "Online-Flohmarkt" für Kinderklamotten und Co. ins Leben gerufen.
Ich finde die Idee richtig gut und denke das er vielleicht auch für die eine oder andere Blogleserin interessant sein könnte und deshalb gibt es nun unter "Links" einen neuen Link.
Nämlich zur Kramkiste.
Habt einen guten Start ins Wochenende :-)

Freitag, 27. März 2009

Der Frühlings lässt uns immer noch warten ...

.... aber wir lassen uns ja bekanntlich nicht unter kriegen *zwinker*.
Gestern Nachmittag habe ich mit Lilli fast eine Stunde im Regen gespielt & man sehe und staune: Sie hat keine Probleme mehr damit wenn ihre Hände nass und / oder dreckig werden.
Das war eine ganze Menge Überzeugungsarbeit, aber nun hat sie begriffen das es genug Seife und Tücher in unserem Haus gibt mit denen man anschließend die Hände wieder hervorragend sauber bekommt. Matschen macht nun genauso viel Spaß wie Händewaschen *zwinker*.
Allerdings ist das mit den Regenklamotten doch sehr umständlich *find*. Warum gibt es keine Regenhosen mit "Füßen" dran *wunder*. Denn da Lilli noch keine richtigen "Draußenschuhe" hat experimentieren wir mit Socken, Puschen und dann Hose und Matschfüßlingen drüber, herum... mit nur mäßigem Erfolg. Zumindest echten Pfützen (und davon haben wir derzeit viele) ist diese Kombination leider nicht gewachsen.



Gestern Abend habe ich dann ein wenig "Frühling" in Flaschen gekostet :-)
Meine Mutter hatte mir ein leckeres Rezept für einen "Keltischen Frühlingstrunk" weiter gegeben.
Den habe ich dann Anfang der Woche, trotzt Regen und Sturm angesetzt ;-). Ausgesprochen lecker finde ich ihn, wenn auch ein wenig herb im Geschmack .
Um auch die Naschkatze in mir zu erfreuen werde ich vielleicht zu Beltane nochmal einen Ansatz mit Met, anstelle von Weißwein ausprobieren - vermutlich sogar müssen, denn von diesem hier wird bis dahin sicherlich nix mehr übrig sein *zwinker*.
Also man nehme:
20g Schlüsselblumenblüten
10g Waldmeister
10g Rosenblüten
10g Lindenblüten
1 Epl Honig
1 Flasche Weißwein (ich habe trockenen verwendet)
Die Kräuter werden mit dem Wein übergossen, so das sie bedeckt sind. Dann läßt man alles an einem dunkelen, kühlen Ort (aber nicht im Kühlschrank, dort ist es zu kalt) 24 Stunden ziehen.
Dann wird der Wein durch ein Sieb gegossen (um die Kräuter abzufangen) und in Flaschen abgefüllt.
Das Rezept und die Mengenangaben bezieht sich auf getrocknete Kräuter.
Der Trunk soll das Herz öffnen und einem Helfen sich für das Neue zu öffen und einzulassen.
Außerdem ist er wirklich ausgesprochen lecker und schmeckt herlich nach aromatischen Frühlingskräutern :-) *find*

Mittwoch, 25. März 2009

Müde bin ...

... boh heute war echt viel los :-) Wir hatten lieben Besuch von Lillis Oma und anschließend waren Lilli und ich noch zu Besuch bei Sophia und ihrer Mama.
Die kleinen Motten sind um die Wette gewetzt und hatten jede Menge Spaß - Das war so schöööööön *find*.

Aber jetzt bin ich völlig platt und außerdem sind wir (da ohne Auto unterwegs) heute wieder zweimal richtig nass geworden. *schimpf* Dieses Wetter bringt mich noch um den Verstand. Seit Montag regnet es & heute gab es auch noch Schnee. Langsam mag ich echt nicht mehr. Ich will Sonne!!!!!!!!!
Weiß den niemand einen "Frühlingszauber"?!!

Vorgestern ist von den Pagankids, eine lustige Welle zu uns rüber geschwappt. Aber gegen meinen Regenfrust hilft sie leider auch nicht *mecker*
Aber es ist trotzdem einen Versuch wert *find*
Das ganze trägt den sinnigen Namen : Körperzellen-Rock Doch schaut selbst *zwinker*


Montag, 23. März 2009

Fingerdruck Häschen

... leider scheint sich mit dem Wochenende auch die Sonne verabschiedet zu haben.
Lilli und ich sind heute morgen nur kurz durch den Regen zur Post gelaufen. Anschließend war es dann an mir die kleine Motte im Haus zu beschäftigen. Gar nicht so einfach...

Dann beim Malen hatte ich eine wirklich lustige Idee. Kennt ihr die Fingerdruckhäschen?

Lilli hat den Hügel und die Wolken gemalt, der Baum und die Blumen sind von mir ;-) ja und die kleinen Häschen sind dann gemeinsam entstanden.
Man braucht dazu Wasserfarbe und einen Pinsel. Als Körper dient der Abdruck des Daumen, dann den Zeigefinger als Kopf und den kleinen Finger als Schwänzchen. Die Ohren werden mit dem Pinsel gemalt.
Lilli war mit Begeisterung und Konzentration bei der Sache, - ganz anders als bei der Fingerabdruckaktion vor einigen Wochen, hat sie diesmal richtig "mitgemacht" bei den Abdrücken. Und mit dem Daumen immer wieder neue Abdrücke gemacht (ganz alleine!!) nur bei den anderen Fingern habe ich dann die Hand geführt.
Etwas größere Kinder können das sicherlich auch schon ganz ohne Hilfe.

Sonntag, 22. März 2009

Ostara Impressionen 2009

Zunächst einmal haben wir das schöne Wetter genutzt und ordentlich im Garten gewerkelt. Lilli in ihrem neuen Sandkasten und Lillis Papa an unserem neuen Gartenzaun. Schweren Herzens haben wir uns nun doch entschlossen einen Zaun zu bauen. Nicht das wir Zäune sonderlich schick finden (obwohl dieser hier ein wirklich schönes Exemplar ist) aber bei einem Kleinkind und einem Bachgrundstück sind sie irgendwie doch unumgägnlich *find*.
Am vergangenen Wochenende hatten wir schon einige junge Bäume am Bachufer gefällt um mehr Licht zu haben für unseren "lebenden Zaun".
Dieses Wochenende hat Tom dann die graden Stämme zersägt und als Zaunpfähle einbetoniert.... mit meinem Hinkebein konnte ich ihm da leider garnicht so viel bei helfen :-(.
Da wir soviele Stämme brig hatten ist für Lilli dann sogar noch ein kleiner Sandkasten entstanden *freu*.

Der Gartenzaun ist nun auch fast fertig *freu*, es fehlen nur noch die Weidensetzlige die zwischen die Schnüre geflochten werden sollen.

Lilli in ihrem neuen Sandkasten ;-)

Und ansonsten haben wir an diesem Wochenende die Ostaratage genossen und die Tag-und-Nachtgleiche gebührend begangen! Da das Wetter so wunderschön war haben wir richtig viel Zeit im Garten verbracht (nicht nur mit Werkeln !!).

Von meinen Eltern haben wir lustige kleine Schwimkerzen in bunten Eierschalen geschenkt bekommen. Gemeinsam mit einigen Narzissenblüten schwimmen sie nun in einer großen Schale auf dem Küchentisch und verbreiten Frühlingstimmung.

Am Samstag Morgen sind wir dann direkt nach dem Frühstück zu einer Quelle im Königsforst gewandert um Ostrawasser zu holen. ... leider tröpfelte das Wasser nur ins Quellbecken, aber für eine halbe Flasche hat es dann doch gereicht. Genug um unseren Garten ein wenig mit Frühlingswasser zu inspiriern ...


... auf unserem Küchenaltar stehen diesen Frühling zwei Blumenkinder. Ein Nazissenmädchen und ein Schneeglöckchen, ein anderes Nazissenmädchen hat sich schon vor einiger Zeit auf den Weg nach Steinenbrück gemacht. -Das sind die ersten Blumenkinder die ich selber gemacht habe *stolz bin* Ich hatte schon vor einiger Weile die Idee es mal zu versuchen, es mir dann aber doch nie zugetraut. Doch sie sind richtig schön geworden so als Erstlingswerke find.
Eine gute Anleitung findet man bei der Puppenkiste, allerdings habe ich bei der "Kleidung" dann doch improvisiert und kleine "Schürzenkleidchen" genäht.

Diese kleinen Frhlingwichtel hängen in unserem Osterstrauch. Eigendlich wollte ich ja auch noch so süße kleine Feen machen wie man sie bei "Elfenzauber" bewundern kann. Aber irgendwie bin ich da dann doch nicht mehr dazu gekommen.
Statt dessen gab es aber jede Menge rote Eier - auf dem Foto sind die meisten leider schon aufgegessen *zwinker*

und endlich wieder leckeren Eierlikör ...

Denn der darf fehlen zu Ostara *find*.
Dieses Jahr habe ich endlich mal wieder welchen selber gemacht (die letzten beiden Jahre hätte sich der Aufwand einfach nicht gelohnt weil ich ihn ja sowieso nicht hätte trinken dürfen..)
Das Eierlikörezept ist von der Oma einer Freundin:
Nimm 10 Eigelb und schlage diese mit einem Rührbesen schaumig. Dann lässt man nach und nach 200g Puderzucker einrieseln. Kräftig weiter rühren. Anschließend kommen etwa 300ml Sahne dazu. Wieder wird gerührt *zwinker* und zum Schluss rührt man 400ml Weinbrand unter. Das Rühren ist wirklich das A und O, denn nur so wird der Likör schön cremig. Also rühren und noch mehr rühren. Der Likör wird in Flaschen abgefüllt und muss dann im Kühlschrank 3 bis 4 Tage ziehen. *Prost*

Freitag, 20. März 2009

Tag und Nachtgleiche


Ich wünsche euch allen eine wunderschöne Frühjahrs-Tag-und-Nachtgleiche und ein schönes Ostarafest :-)

Hier ist heute nochmal ruhe angesagt (zumindest für mich) da mein Hinkebeinchen irgendwie eher schlimmer als besser geworden ist in den letzten Tagen (habs wohl doch etwas übertrieben mit dem Laufen). Deshalb werden wir heute nur bei uns im Garten werklen die Nacht mit einem kleinen Ritual begehen und dann halt morgen eine große Wanderung machen um ein wenig Quellwasser zu holen.

Dienstag, 17. März 2009

Die Dryade bloggt wieder

... das Leben war irgendwie komisch so ganz ohne Blog.
Deshalb ist mein Blog nun wieder hier und ich werde auch wieder bloggen :-)

Danke für all die vielen lieben Mails, Nachfragen und Gedanken in den letzten Wochen, ich hätte nie gedacht wie viele Leserinnen meines Blogs ich bisher gar nicht kannte.
Ihr habt mir echt gefehlt ihr Lieben!!

Ausschlaggebend für diese Entscheidung waren auf der einen Seite die vielen Nachfragen von Euch. Und ein wunderschöner Frühlingsspaziergang heute Nachmittag bei dem ich auch ein wenig Wehmütig an den Blog denken musste .
Ja, meinem Hinkebeinchen geht es nun schon wieder viel besser, so das ich heute mit Lilli einen Spaziergang gewagt habe. Nachdem ich gestern schon mit meiner Mama und Lilli eine erste "Proberunde" gelaufen bin.
Und auf wen trafen wir da am Waldrand?! Genau, auf den ersten Bärlauch in diesem Jahr. Davon haben wir natürlich einige Blättchen mit nach Hause genommen und zum Abendessen gab es dann ein wahres Frühlingsfestessen: Kartoffelpfannkuchen mit Bärlauch-Frischkäse und dazu leckeren Posteleinsalat (von unserem Biobauern, nicht aus dem Wald *zwinker*). So schmeckt der Frühling *find*.

In den letzten vier Wochen war ich natürlich nicht untätig. So kann ich heute (auch ein wenig stolz verkünden) das die Softwarprobleme in Dryadesgarten gelöst sind und das jede Menge schicker Strickarbeiten meine Nadeln verlassen haben. Außerdem habe ich meine ersten Blumenkinder genäht :-)
Wenn ich ein wenig Zeit finde werde ich auch noch ein paar Fotos einstellen.
Bis dahin ganz liebe Grüße von der Dryade